Kulinarisches


Mitmachen bei der Olivenernte!

Oliven selber ernten, bei der Pressung dabei sein und das fertige Öl mit nach Hause nehmen: Das ist jetzt an zwei Terminen im Rahmen eines limitierten Erlebnispakets bei einem Top-Olivenbauern möglich. Die Kosten inkl. zwei Übernachtungen und zwei Mahlzeiten: pro Person ab 206 Euro.

Weiterlesen

Aleksander Klenar: Der Mann hinter Klen’Art

Wein machen in dieser Region viele, aber dieser junge Weinmacher beherrscht sein Metier wirklich. Kunststück, gilt doch sein Vater und Lehrmeister Iztok Klenar als führender  Önologe Sloweniens, der von vielen Winzern und Winzergenossenschaften engagiert wird, um das Beste aus den Trauben herauszuarbeiten. 

Weiterlesen

Der Karst über Triest und seine Rebsorten

Die lokalen Winzer im Karstgebiet überhalb von Triest machten sich zuerst mit Chardonnay einen Namen, merkten aber bald, dass es eigener, autochthoner Sorten bedurfte, um einen guten Ruf der Region zu begründen – und vor allem zu festigen.

Heute ist D.O.C. Carso eine geschützte Herkunftsbezeichnung. An Weißwein werden im Karst heute – neben etwas Sauvignon Blanc und Chardonnay – folgende Sorten ausgebaut:

Weiterlesen

Das Vipava-Tal und seine Rebsorten

Schon einmal von Zelen und Pinela gehört? Es handelt sich um autochthone Rebsorten, die es nur im Tal zwischen Görz und der Autobahn Laibach–Triest gibt. Und es lohnt sich, sie zu verkosten.

Weiterlesen

Die Brüder Starec: Öl in Perfektion

Landwirte sind die beiden coolen Kahlköpfe nur aus Passion: Die Starec-Brüder aus dem kleinen Ort Bagnoli della Rosandra am südlichen Stadtrand von Triest sind in erster Linie Architekten, die 2002 die Landwirtschaft ihrer Eltern quasi als Nebenerwerb übernahmen und nun, angetrieben von der fanatischen Suche nach Qualität, Olivenöl produzieren. Und das anders als alle anderen.

Weiterlesen

Irena Fonda: Bio-Fisch, total frisch

Was sich Irena Fonda vor über zehn Jahren vorgenommen hat, klang damals nicht eben bescheiden: im nahen Portorož den besten Wolfsbarsch (Branzino) der Welt zu züchten. Heute wissen Fisch-Liebhaber und Gourmetköche: Es ist ihr gelungen.

Weiterlesen

Fisch in Triest: Meer auf dem Teller

Fisch hat Tradition in Triest. Schließlich war die Stadt, bevor ihr Kaiser Karl VI. im Jahr 1719 den Status eines Freihafens verlieh und sie damit zum Blühen brachte, ein verschlafenes Fischerdorf. Heute gilt sie als Paradies für Fisch-Liebhaber.

Weiterlesen

Gran Malabar: Das Paradies für Weinliebhaber

Zum Weintrinken in ein Kaffeehaus? Warum nicht – zumindest in Triest. Walter Cusmich verwandelte vor 20 Jahren das 60 m² kleine Stehcafé mit eigener Rösterei an der Piazza San Giovanni in eine Enoteca der besonderen Art und schuf so den beliebtesten Treffpunkt der Weinliebhaber Triests.

Weiterlesen

Dario Zidaric: Käse aus der Karsthöhle

Unglaublich, aber wahr: Um eine optimale Reifung des Käses zu erreichen, seilt sich Dario Zidaric mitsamt seiner Laibe 70 Meter tief in eine Höhle ab.

Weiterlesen

Giuseppe Zoff: Käse von der Bio-Kuh

Giuseppe Zoff macht im Collio nahe Cormons Käse aus der Milch ganz besonderer Kühe: Seine Pezzata Rossa-Herde hält er nach streng biologischen Kriterien.

Weiterlesen

Lenard Vidali: Käse für den Präsidenten

Giorgio Napolitano, von 2006 bis 2013 Staatspräsident Italiens, lässt sich aus Basovizza im Karst überhalb Triests einen einfachen, aber wunderbar schmeckenden Weichkäse schicken: den Stracchino vom Hof der Familie Vidali.

Weiterlesen

Benjamino Zidarich: Karst-Weine mit Charakter

Winzer Benjamino Zidarich macht in Prepotto nicht nur einen der besten Weine im Karst. Seine Osmiza bietet auch den besten Ausblick – bis zum Meer und zum Schloss von Duino.

Weiterlesen

Die Rückkehr des Prosecco nach Triest

Prosecco: Ein Schaumwein, der in ganz Europa getrunken wird und dessen Herkunft man mit dem Gebiet um Conegliano, Valdobbiadene in der Provinz Treviso in Venetien verbindet. Was das mit Triest zu tun hat? Sehr viel!

Weiterlesen

Vitjan Sancin: der Pionier

Um die Jahrtausendwende machte sich eine Handvoll Winzer daran, eine autochthone, aber lange Zeit für ausgestorben gehaltene Rebsorte zu rekultivieren: Glera. Mit dabei der studierte Önologe Vitjan Sancin.

Weiterlesen

Fior Rosso: Triests ausgezeichnetes Öl

Eines der meist prämierten Olivenöle der Region ist Fior Rosso. Klar, dass es auch in den besten Küchen Triests verwendet wird.

Weiterlesen
1 2