Beate Maxian: Die Tränen von Triest

Romane, die in Triest verortet sind, müssen nicht zwingend Krimis sein. Auch generationsübergreifende Familiengeschichten lassen im Kopf ihrer Leser ein lebendiges Bild der Hafenstadt entstehen.

Weiterlesen

Parken in Triest

In der Adria-Hafenstadt einen Parkplatz zu finden ist nicht leicht. Hier sind die Tipps, die Zeit und Geld sparen helfen.

Weiterlesen

Pier: Ein Ankerplatz nicht nur für Skipper

Ein Abendessen direkt am Meer? Das war bis vor kurzem in der Innenstadt von Triest genauso wenig möglich wie ein Aperitif auf einer Terrasse mit Rundum-Blick über die Adria. Doch jetzt bietet ein Restaurant im Yachthafen genau das.

Weiterlesen

Monte Grisa: Eine Kirche als Monument

Die einen sagen, mit dem Errichten der gewaltigen Stahlbeton-Kathedrale hoch über Triest sei ein Gelübde eingelöst worden. Die anderen sehen in dem dreieckigen Bau ein Zeichen des Kalten Krieges.

Weiterlesen

Spa-Winter am Meer: Kurzurlaub zum Sonderpreis

Lebenskünstler empfehlen vor und nach dem Weihnachts-Stress Triest im Winter. Der Blick aus dem Spa des Hotel Riviera hinaus aufs Meer entschleunigt, die Temperaturen sorgen für gute Laune – zwischen 40 Grad im Dampfbad und 90 in der Sauna, so die Vorhersage. Und der Preis lässt noch Budget übrig für Reisen im Frühling.

Weiterlesen

Veit Heinichen: Borderless

Veit Heinichens neuer Roman ist kein Triest-Krimi rund um Commissario Laurenti, sondern ein packender internationaler Polit-Thriller. Doch in der Adria-Hafenstadt laufen alle Fäden zusammen…

Weiterlesen

Interview: Veit Heinichen über „Borderless“

Vielen erscheinen die Schlüsse, die Veit Heinichen in seinem neuen Roman zieht, mutig oder gar verwegen. Im Interview erklärt der Autor, warum ihm Authenzität über alles geht.

Weiterlesen

Sancin: Wein mit großer Zukunft

„Viel Sonne, Luft und Zeit – das sind die Voraussetzungen für unseren Merlot Granfuturo“, sagt Devan Sancin. Diesem Wein sagt er eine große Zukunft voraus.

Weiterlesen

Triests Canal Grande: molto piccolo

Auch Triest hat seinen Canal Grande. Der ist aber ganz anders als sein berühmter Namensvetter in Venedig – eigentlich ziemlich piccolo. Aber dennoch sehenswert. 

Weiterlesen

Gourmet-Paket Mare & Monti

Ein Wochenende lang das Flair Triests genießen, in See stechen und nachhaltigen Fischfang erleben, einen ambitionierten Winzer besuchen und bei einem Drei-Hauben-Koch ein Menü genießen – das bietet das Gourmet-Erlebnispaket Mare & Monti.

Weiterlesen

Willkommen in Triest!

Willkommen auf Triest24. Diese Website soll Lust auf Triest machen. Allen, die die Adria-Hafenstadt kennenlernen oder wiedersehen möchten, Tipps für ihren Besuch geben. Und vor Ort – am Smartphone – als Guide dienen. Falls Sie Triest noch nicht kennen sollten…

Weiterlesen

Herbstpaket: Genießen im Karst

Der Herbst gilt unter Kennern als ideale Jahreszeit, die kulinarischen Genüsse im Karst rund um Triest zu entdecken. Die scheinbar so karge Landschaft birgt ungeahnte kulinarische Genüsse. Schon ab 213 Euro bieten drei Hotels in Triest dazu ein spezielles Wochenend-Package für Feinschmecker. 

Weiterlesen

Grand Hotel Duchi d’Aosta

Seit Generationen gilt es als Triests erste Adresse: Das Vier-Sterne-Grand Hotel Duchi d’Aosta verwöhnt seine Gäste seit 1873 auf höchstem Niveau. Damit das auch in Zukunft so bleibt, ließ die Besitzerfamilie Benvenuti die meisten Zimmer und Suiten vergrößern und komplett neugestalten. Nach einem Relaunch ist das Restaurant das einzige mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete der Stadt.

Weiterlesen

Eckart-Buchhandlung Lux: Triest zum Lesen

Eine Buchhandlung wie aus dem Bilderbuch – und noch dazu die mit der wahrscheinlich umfangreichsten Auswahl an Werken über Triest im deutschsprachigen Raum.

Weiterlesen

Ein Michelin-Stern für Harry’s Piccolo

Triest hat nach Jahrzehnten wieder ein Restaurant, das der Guide Michelin mit einem Stern ausgezeichnet hat: das Harry’s Piccolo im Grand Hotel Duchi d’Aosta.

Weiterlesen
1 2 3 6