Bollicine: Triests Schaumwein-Zentrale

Wer in Triest auf einen Aperitif geht, bekommt mehr als nur ein Getränk serviert. Meist gibt es auch Oliven, Käse oder Salami dazu. Anders im Bollicine (deutsch: „Perlen“), der auf Champagner, Franciacorta und Prosecco spezialisierten und mit Sicherheit stylishsten Bar in Triests. Da gibt es kleine Schüsselchen mit höchst kreativen Köstlichkeiten im Miniatur-Format dazu – mal eine Artischockencreme mit Käse vom Karst, mal Avocado-Espuma mit Mozzarella-Praline und Olive oder cremige Waldpilz-Polenta.

Täglich quasi einen anderen Gruß aus der Küche in zwei bis drei Variationen. Während sich die Apero-Gäste beim Auslöffeln erfreuen, können sie dem Koch in seiner offenen Schauküche bei der Arbeit zusehen. Denn abends wird groß aufgekocht.

Schnörkellose, klare Linien prägen das Bollicine, das sofort von Triests Beautiful People als Szene-Treff angenommen wurde: Ein dunkelgrauer Fußboden, ein wenig Holz und Sitzgarnituren aus Leder, deren Farbe irgendwo zwischen Lila und Flieder liegt. Eine riesige Theke aus gebürstetem Aluminium und darauf zwei mit Eis gefüllte Glaspokale. In einem die Prosecco- und Franciacorta-, im anderen die Champagner-Flaschen – lauter verschiedene, versteht sich. Zur glasweisen Ausschank. Glasweise bekommt man hier übrigens auch die wirklichen Spitzenweine der Region.

Im Sommer erweitert sich das Bollicine um einen Gastgarten unter freiem Himmel am Wasser – am Canal Grande Triests, dem einstigen Versorgungshafen der Stadt für kleinere Handelsschiffe, der zur beliebten abendliche Flaniermeile wurde.

 

Le Bollicine, Piazza San Antonio Nouvo, 2a,
Di bis Sa 12.00 bis 15.00 und 18.00 bis 23.00 Uhr
Tel. +39-040-771 041
www.le-bollicine.it

Downloads

  • jpg Bollicine
    Triest, Bar Bollicine ©Michael Alschner für Triest24.com
    Dateigröße: 1 MB
Share :
You may also like
Essen & Trinken - Kaffee & Kaffeehäuser
San Marco: Triests Literatencafé
Buffets - Essen & Trinken
Buffet da Giovanni: Kutteln für den Chefarzt